Aktuelles

Unterlagen zur Initiative eingereicht

Twittern | Drucken

Heute hat die Junge CVP Nidwalden die Unterlagen für die Volksinitiative Majorz: Kopf- statt Parteiwahlen eingereicht. Diese liegen nun bei der Staatskanzlei, welche die Initiative im Amtsblatt veröffentlichen muss. Nach dieser Veröffentlichung hat die Junge CVP 60 Tage Zeit, die nötigen 500 Unterschriften zu sammeln.

„Wir sind sehr optimistisch, dass wir die Anzahl erreichen“, meinte Präsident Mario Röthlisberger.

Grund für diesen Schritt war das juristische Durcheinander des eingereichten Gegenvorschlages zum Doppelten Pukelsheim. Dort wurde seitens zweier Landräte eine Beschwerde eingereicht. Diese wird nun vom Verfassungsgericht bearbeitet.

„Ich finde es schade, wenn heute immer alles vor Gericht landet, wenn man mit einer Vorlage nicht einverstanden ist, “ sagt Mario Röthlisberger. Mit der Initiative schreibt die Junge CVP Nidwalden lediglich vor, dass der Landrat im Majorz gewählt wird, ob es im absoluten oder relativen Mehr sei, überlässt er aber dem Parlament und der Regierung.

Für Rückfragen:

Mario Röthlisberger

Präsident

079 692 29 00

mario.roethlisberger@kfnmail.ch

Kategorie: Medienmitteilungen | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Junge CVP Nidwalden



Kevin Indelicato, Präsident
E-Mail: info@jcvp-nw.ch

Über Uns

Kalender

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930