Aktuelles

Zu früh für emotionale Entscheide

Twittern | Drucken

Das Thema Bildungspolitik interessiert und wird engagiert und zuweilen emotional diskutiert .Dabei scheint mir der Blick fürs Ganze etwas abhanden zu kommen. Wir sollten dabei statistisch denken, das heisst, welches Sprachenmodell führt für eine Mehrheit der Schülerinnen und Schüler zum grössten Lernerfolg? Diese Frage ist als Individuum mit einem subjektiven Urteilsvermögen und einer persönlichen Bildungsvergangenheit schwer zu beantworten, wohl genau darin liegt der emotionale Kern ums Thema. Ergo bleiben uns Studien nach wissenschaftlichen Methoden und letztlich der gesunde Menschenverstand und hier gibt es für mich einige entscheidende Punkte: Solche Studien und Harmonisierungsbestrebungen sind in der Zentralschweiz bereits im Gang, deshalb macht es für mich in allen Belangen keinen Sinn, voreilig den Alleingang zu wählen.
Weiter gibt es im gesamtschweizerischen Vergleich Unterschiede in der Anzahl der Schulstunden auf Primarstufe, welche bis zu einem ganzen (!) Schuljahr ausmachen. Leider ist Nidwalden hier ganz hinten in der Rangliste zu finden. Das hat den viel grösseren Einfluss auf den Lernerfolg als die Sprachmodelle.

Weiter herrscht auch Konsens darüber, dass inhaltlich nicht viel mehr als die Basis einer Sprache vermittelt werden kann. Um eine Sprache auch später beruflich einsetzen zu können, muss der Sprachunterricht weitergehen. In vielen Berufsausbildungen sind leider keine Sprachstunden mehr zu finden. Das wäre wie wenn im Frühjahr Mist angelegt wird um später die Ernte dem nächsten Winter zu überlassen… Der Bundesrat hat erst kürzlich diese Problematik angesprochen und Massnahmen angekündigt. Noch ist es zu früh, sich in der Detailfrage über die Sprachmodelle festzulegen, aus diesem Grund ist die Fremdspracheninitiative abzulehnen! Das Volk wird sich schon in Kürze erneut zum Thema äussern können – mit mehr Fakten und mit den Nachbarkantonen koordiniert.

Pirmin Odermatt, Vizepräsident Junge CVP Nidwalden

Kategorie: Abstimmungen, Leserbriefe | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Junge CVP Nidwalden



Kevin Indelicato, Präsident
E-Mail: info@jcvp-nw.ch

Über Uns

Kalender

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930